SHIATSU - Energetische Körperarbeit

Shiatsu ist eine japanische Form der Akupressur, “shi” heißt Finger, “atsu” heißt Druck.
Unter dem Einsatz des Körpergewichtes und der Bewegung aus der eigenen Mitte heraus werden Energiebahnen an verschiedene Körperbereichen berührt. Diese Berührung bringt ein angenehmes Gefühl tiefer Entspannung mit sich. Gleichzeitig wird Energie in den entsprechenden Energiebahnen, den Meridianen, zum Fließen angeregt. Von der chinesischen Medizin her wissen wir, daß eine Verbindung besteht zwischen den Meridianen und unseren inneren Organen, d.h. wir können über die Behandlung mit Shiatsu energetisch auf Organe einwirken.

Die Lehre von den Fünf Elementen vermittelt weitere Zusammenhänge zwischen Meridianen und Emotionen, Meridianen und Schmerzen in bestimmten Körperbereichen. Einer individuellen Shiatsubehandlung liegt die Fähigkeit der visuellen Wahrnehmung und der Befragung / Anamnese zugrunde.

Für das Wohlbefinden der Shiatsu-Praktiker_in während einer Behandlung ist die optimale, geübte Körperhaltung von Bedeutung. Bereits nach einem absolvierten Grundkurs sind Sie in der Lage eine einfache, entspannende Behandlung geben zu können.
Wir bieten mehrere Grundkurse mit wechselnden Themen im Jahr an, die unabhängig von der Ausbildung einzeln belegt werden können.
OBEN